Für uns beginnt Ressourcenmanagement mit dem Einsatz innovativer Lösungen, wie beispielsweise von Messtechnik für Lebensmittelabfälle, und der Umsetzung verantwortungsvoller Alternativen, wie etwa der Verwendung umweltfreundlicher Verpackungen oder der Weitergabe von Lebensmitteln, die sonst weggeworfen würden. Um unser Engagement zu bekräftigen, schulen wir unsere Teams und unsere Gäste in nachhaltigen Praktiken und unterstützen unsere Köch*innen und Mitarbeiter*innen bei der kreativen und pragmatischen Umsetzung umweltfreundlicher Methoden.

WasteWatch, eine wirksame Lösung gegen die Lebensmittelverschwendung

Chef Sodexo pointant une tablette WasteWatchWir fühlen uns verpflichtet, jeden Tag gegen die Verschwendung von Lebensmitteln anzukämpfen. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Lebensmitteldienstleistungen haben wir unsere Investitionen an Maßnahmen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen gekoppelt. Das WasteWatch-Programm mit seiner intelligenten Technologie zur Messung von Lebensmittelabfällen erleichtert es unseren Teams, Daten über Lebensmittelabfälle in unseren Restaurants zu erfassen und eine Änderung von Betriebsabläufen und Verhaltensweisen zu erreichen. So vermeiden wir Lebensmittelabfälle in unseren Küchen und bringen auch unsere Gäste dazu, sorgsamer mit Lebensmitteln umzugehen. Gemeinsam mit unseren Lieferant*innen und Kund*innen haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Abfälle um 50 % zu reduzieren. Wir legen diese Zahlen offen, um die Dringlichkeit des Problems zu verdeutlichen und uns gegenseitig zu immer besseren Leistungen anzuspornen.

Mehr dazu

Verpackungen und Recycling
Weniger Einwegplastik: ein entscheidender Schritt für die Umwelt

Emballage recyclable contenant des légumes

Gefäße, Schachteln, Becher, Schüsseln, Besteck, Verpackungen, Tüten, Deckel, Strohhalme, Rührstäbchen – Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, unsere Mülldeponien und unsere Meere ersticken in Einwegplastik. Um die zunehmende Umweltverschmutzung zu bekämpfen, schlagen wir innovative, nachhaltige Lösungen zum Verpacken und Recyceln vor.

Wir bieten unseren Kund*innen in 15 Ländern, auf die 70 % unseres Umsatzes entfallen, wiederverwendbare, natürliche Alternativen aus Biokunststoffen als Ersatz für ihre Einwegplastikartikel an.

Die Reduzierung von Einwegplastik wurde auch in unsere Betriebsprotokolle für die Bekämpfung von Covid-19 aufgenommen.  Dieser Ansatz baut bei Einwegartikeln auf Alternativen zu Kunststoffen in Verbindung mit strengen Reinigungsverfahren und nachhaltigen Verpackungslösungen in Übereinstimmung mit den lokalen Gesundheitsrichtlinien.

Mehr dazu

Zusammenarbeit

Groupe de personnesOb bei der Bestellung, Lagerung, Zubereitung oder Ausgabe – wir arbeiten gemeinsam mit unseren Teams, Kund*innen und Lieferant*innen daran, die Abfälle an allen unseren Standorten zu reduzieren.

Mehr dazu

 

 

Ein verstärkt kreislauforientierter Ansatz trägt zu den folgenden Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung bei:

 

Unsere lokalen Initiativen

Australien

In Australien sind wir eine Partnerschaft mit Yume eingegangen, einer Plattform, die gegen die Verschwendung von Lebensmitteln antritt. Wir haben uns verpflichtet, überschüssige Lebensmittel aufzukaufen, die sonst weggeworfen würden. Dadurch können wir unseren Wasserverbrauch und unsere CO2-Emissionen erheblich reduzieren.

Schweden

Bei AstraZeneca in Södertälje konnten die Umweltauswirkungen des Restaurants Oazen im Jahr 2019 dank des von Sodexo unterstützten Accelerator-Programms Sparx in Partnerschaft mit Klimato um 67 % reduziert werden. Sparx hat mehrere Initiativen ins Leben gerufen.

Indien

In Indien haben wir fast 8 Millionen Plastikprodukte durch entsprechende Alternativen aus nachhaltigen Materialien ersetzt: Papierstrohhalme, Rührstäbchen aus Holz, Metallreißverschlüsse, Holzbesteck und Verpackungsfolien aus Aluminium.

Mission Zero Waste by Sodexo, Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Wie können wir helfen?

Haben Sie eine Frage?

Sodexo (Suisse) SA

Hohlstrasse 614 – 8048 Zürich – info.ch@sodexo.com

Folgen Sie uns auf LinkedIn